Passend – Packend – Profiliert

Studienstrukturen mit Wechseloptionen: Das preisgekrönte «H-Modell» der Technischen Universität Cottbus-Senftenberg

Studienstrukturen mit Wechseloptionen: Das preisgekrönte «H-Modell» der Technischen Universität Cottbus-Senftenberg

Prof. Dr.-Ing. Matthias Koziol, Vizepräsident Lehre und Studium, Universität Cottbus-Senftenberg Prof. Dr. Peter Tremp, Leiter Zentrum für Hochschuldidaktik, Pädagogische Hochschule Luzern

Studiengänge unterscheiden sich in erster Linie in ihrer disziplinären Orientierung – und hierin in ihrer Profilierung. Verwandte Studienangebote können beispielsweise den beabsichtigten Berufsbezug in unterschiedlichem Masse betonen. Studierende müssen dann bereits vor Studienbeginn ihre Wahl treffen – oftmals verbunden mit der Wahl des Hochschultypus. Wie lassen sich aber innerhalb einer Hochschule Studienstrukturen gestalten, welche Wechseloptionen zwischen diesen unterschiedlichen Profilen strukturell vorsehen? Im Zentrum dieses Workshops steht die Präsentation und Diskussion des preisgekrönten «H-Modells» der Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (Genius-Loci-Preis des Stifterverbandes 2019).

Coaching unter Studierenden
Mi 17:00 - 17:45